Porträt der Agrarallianz

Die Agrarallianz vereinigt Organisationen aus den Bereichen Konsumenten, Umwelt und Tierwohl sowie Landwirtschaft. Sie dient dem Dialog zwischen Heu- und Essgabel. Die Agrarallianz begleitet die Schweizer Agrarpolitik seit Beginn der 1990er Jahre. Sie denkt entlang der ganzen Wertschöpfungskette und ist parteipolitisch unabhängig.

Werte der Agrarallianz

Brückenschlag

Der Brückenschlag von den Bäuerinnen und Bauern zu den Konsument/innen und umgekehrt ist uns wichtig. Wir fördern den Dialog zwischen den Organisationen der Agrarallianz ohne die unterschiedlichen Hintergründe zu vertuschen. Schweizer Lebensmittel ökologisch, sozial und marktnah herstellen und gleichzeitig Mehrwerte für die Gesellschaft schaffen (Multifunktionalität): dafür setzen wir uns ein.

Marktorientierung

Wir wollen eine Landwirtschaft, die die Bedürfnisse der Konsument/innen ernst nimmt (Qualität, Nähe, Saisonalität, faire Preise, Transparenz, Deklaration, Emotionen) und im Austausch mit den Konsument/innen steht. Wir helfen mit, dass die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Ernährungswirtschaft nicht auf Kosten der Bäuerinnen und Bauern geht und dass die Machtverhältnisse in der Lebensmittelkette einen fairen Preisbildungsprozess gewährleisten.

Ökologie und Tierwohl

Wir wollen, dass die Landwirtschaftszone strikt von der Bauzone getrennt bleibt. Die fruchtbaren Böden sind für die Landwirtschaft zu schützen. Wir wollen einen lebendigen ländlichen Raum in den vier Landesteilen Jura, Mittelland, Voralpen und Alpen sowie in den vier Sprachregionen. Wir streben dazu eine Nähe zwischen der Landwirtschaft und der urbanen Bevölkerung an.

Wir wollen die Biodiversität in der Kulturlandschaft erhalten und fördern, denn wir betrachten sie als Produkte der Landwirtschaft. Wir wünschen uns Bauern, die einen verantwortungsvollen Umgang mit den Nutztieren und den Naturressourcen pflegen und ihren Beitrag zur Lösung der Umweltprobleme bzw. zur Verbesserung des Tierwohls leisten. Wir unterstützen die Bauern dabei und sorgen dafür, dass die Bevölkerung diese Leistungen schätzt und sich bewusst ist, dass dafür ein gerechter Preis im Laden zu zahlen, aber auch Staatsgelder dazu nötig sind.

Weiterentwicklung

Wir arbeiten offensiv an einer vorausschauenden, sachgerechten Weiterentwicklung der Schweizer Agrarpolitik unter der strikten Berücksichtigung der Nachhaltigkeit. Wir verfolgen eine von den Chancen und einem positiven Bild der Zukunft aus-gehende Qualitätsstrategie. Wir sehen in der Vielfalt an Landwirtschaftsbetrieben einen Mehrwert für die ganze Land- und Ernährungswirtschaft. Wir möchten eine Vielfalt an Betriebstypen, Kulturen, Betriebsgrössen und Produktionsformen aufrechterhalten und weiterentwickeln.

Die Agrarallianz hat eine Dienstleistungsfunktion. Sie erleichtert den Organisationen den Zugang zu agrarpolitischen Informationen, sorgt für die aktuelle Vermittlung notwendigen Wissens, den Austausch und die Koordination von Stellungnahmen und Vorstössen der Organisationen gegenüber Behörden und Öffentlichkeit.