Agrarfreihandel

Mehr Handel muss mehr Nachhaltigkeit bringen

Mehr Handel muss mit mehr Wertschöpfung für Bauern verbunden sein: hier und im Ausland. In der Schweiz erreichen wir dies unter anderem mit einer Qualitätsstrategie. Blind auf Freihandel zu setzen, taugt als Rezept für die Zukunft genauso wenig wie ein Abschottungskurs. Die Agrarallianz hat sich daher für den neuen Verfassungsartikel 104a eingesetzt und pocht auf dessen Umsetzung.

Wir pflegen dazu die Diskussion: Seminar vom 13. Mai 2019 Programm

Und wir glauben, dass wir die nachhaltige und intelligente Ausgestaltung des grenzüberschreitenden Handels mitprägen können: kurze Auswertung des Seminars vom 13. Mai 2019 und Präsentationen der Referenten.

Wir erweitern den Dialog mit zwei Studien der Universität Bern

Dr. iur. Elisabeth Bürgi Bonanomi, Centre for Development and Environment CDE im Auftrag der Agrarallianz

Mehr Wissen zum Grenzschutz; Seminar 12. März 2018

Rund 70 Vertreter von Unternehmen und Verbänden lassen sich auf Einladung von Agrarallianz und IGAS aus erster Hand informieren und diskutieren Fragen rund um den Grenzschutz